Welcome to EFDMA

Rückblick Generalversammlung 2019

Liebe Mitglieder,

am 28.03.2019 fand die EFDMA Generalversammlung in Wien statt.
Einleitend wurde daran erinnert, dass die EFDMA ein gemeinnütziger Verein ist. EFDMA-Mitglieder sollten bereit sein, sich mit den Zielen des Vereins zu identifizieren, nämlich das FDM weiter zu verbreiten und sich dabei individuell einzubringen. Somit sollte ein Mitglied durch die Mitgliedschaft bei der EFDMA rein ideelle Vorteile und keine „finanziellen“ Vorteile erwarten.
Anschließend wurde über die Projekte und Tätigkeiten der EFDMA der letzten 2 Jahre berichtet. Neben den allgemeinen Zahlen zu Mitgliedern, Buchverkauf und Prüfungsteilnahmen (IC und Instruktor), wurde über die Neuerungen im EFDMA Curriculum berichtet.  Die FDM Advanced Kurse werden nun in 2 Kategorien unterteilt: FDM Special (= die Kurse welche bisher unter Advanced angeboten wurden) und das Clinical Training. Dies zielt darauf ab, das Clinical reasoning zu verbessern.
Für Interessenten der IC Prüfung stellt das Clinical Training (genau wie das Practical Training) eine Zugangsvoraussetzung zur Prüfungsanmeldung dar. Prinzipiell kann sich aber jeder für diesen Kurs anmelden, auch wenn (noch) keine IC Prüfung ansteht.

Ein kurzer Rückblick auf den 7.FDM World Congress (21.-24.9.17 in Köln) mit rund 300 TeilnehmerInnen aus 15 Ländern, 33 internationalen & nationalen Vortragenden durfte natürlich auch nicht fehlen. Im Anschluss an den Weltkongress wurde im Rahmen des International Meetings die FDM Global Organisation (FDMGO) gegründet. Diese Gründung ist ein Meilenstein, es ist die „Dachorganisation“ der AFDMA, EFDMA und FAA. Jede der 3  Organisationen schickt einen Botschafter in das Steering Komitee der FDMGO, welcher die kontinentale Organisation in der FDMGO  vertritt. Für die EFDMA sind dies Dr. Georg Harrer und Stefan Anker MSc D.O.. (Details zu den Zielen/Aufgaben unter www.fdm-go.com).

Das EFDMA Scientific Department sammelt weiterhin fleißig Studien und wissenschaftliche Texte, welche für das FDM allgemein, den Unterricht und die Mitglieder interessant sind.  Jeder kann  Arbeiten an das EFDMA Office schicken, diese werden dann an das Scientific Department für die Datenbank weitergeleitet. Ein zweiter Schwerpunkt des Scientific Department ist der FDM Case Report Contest. Die Prämierung des 1st FDM Case Report Contest fand in Köln im Rahmen des 7.FDM World Congress statt. Der Gewinner-Case Report wurde mittlerweile auch in einem bekannten medizinischen Journal veröffentlicht.
Die EFDMA ist u.a. auch für die Ausbildung des FDM in Afrika zuständig. Es gab bereits eine erste IC Prüfung in Afrika. Im Rahmen der FDM Ausbildungen in Afrika engagieren sich die Teams vor Ort auch sozial, z.B. werden PatientInnen behandelt. Bei Interesse an Mitreisen/Mitwirken wendet euch bitte an das EFDMA Sekretariat.

Der EFDMA Vorstand wurde auf Antrag der Rechnungsprüfer nach dem entsprechenden Rechnungsprüfungsbericht von den anwesenden Mitgliedern entlastet. Die Rechnungsprüfer haben bestätigt, dass alle Ausgaben in Größe und Verhältnis in Ordnung waren und dem Vereinszweck dienen. Um finanzielle Mittel für weitere Projekte der EFDMA zu schaffen, wurden ein paar Maßnahmen gesetzt. Die FDM-Instruktoren haben 2018 einen Beitrag zur Synode geleistet und werden ab 2020 einen erhöhten Mitgliedsbeitrag von € 250 leisten, diese Erhöhung wurde durch die Generalversammlung auch beschlossen. Die EFDMA bedankt sich für diese Unterstützung der FDM-Instruktoren. Des weiteren sind Hospitationen bei FDM Instruktoren/FDM IC/FDM TherapeutInnen für Mitglieder weiterhin kostenlos, Nicht-Mitglieder müssen dafür allerdings eine Spende in den Wissenschaftsfond der EFDMA einzahlen (Details hier). Zusätzlich arbeitet der EFDMA Vorstand an einer Neuauflage des EFDMA Buches um die wichtige Einnahmequelle des Buchverkaufes für die EFDMA zu sichern und die Grundlagen des FDM und der Typaldos-Methode weiter auf dem neuesten Stand zu halten und zu verbreiten.

Auf mehrfachen Wunsch der Mitglieder wurden FDM Plakate erstellt, welche für Patienteninfo in euren Praxen aufgehängt werden können, bzw. wurde auch eine Version für FDM Vorträge für euch gestaltet. Beides findet ihr in eurem Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt „Member files“ zum Download.

2 Vorstandsmitglieder sind aus dem ehemaligen Vorstand ausgeschieden. Die EFDMA dankt Lars Werner D.O. und Dr. Bernd Laudenberg für die gute Zusammenarbeit und ihr Engagement der letzten Jahre! Ein großer Dank auch an die Rechnungsprüfern (Dr. Kornadt & Dr. Harrer) für ihre Arbeit. Und den FDMGO Botschaftern Stefan Anker MSc. D.O. und Dr. Georg Harrer für die Vertretung in der FDMGO.

Folgender Vorstand wurde von der Generalversammlung am 28.3.19 für die Periode 2019-2021 gewählt:

von li nach re: Bettina Eigenmann (vorne), Martina Nilkens, Gerlinde Feiel-Schmidt D.O., Mag. Joachim Stolz, Dr. Lukas Trimmel, Dr. Klaus Wachter, Dr. Eike Haessler

– Präsident Dr. Lukas Trimmel
– Vizepräsident Dr. Klaus Wachter
– Vizepräsident Mag. Joachim Stolz
– Kassierin Gerlinde Feiel-Schmidt D.O.
– Kassier Stv. Dr. Eike Jürgen Haessler
– Schriftführerin Martina Nilkens
– Schriftführerin Stv. Bettina Eigenmann

 

 

 

 

Yves Theuninck D.O. und Dr. Georg Harrer sind als neue Rechnungsprüfer bestellt worden.

Hier ein Ausblick auf die Tätigkeiten der nächsten Zeit:

  • Installation eines neuen IT  Systems & Überarbeitung der Website/Mitgliederbereich (in Design & Funktion)
  • Neuauflage des EFDMA Buches
  • Mitglieder mehr einbinden – Einladung mehr mitzuwirken
  • Verantwortung der Synode stärken – Instruktoren sind die Schlüsselmitglieder des Vereins – verbreiten die Lehre, tragen diese nach außen, Werbung neuer Mitglieder
  • Vermehrte Unterstützung von wissenschaftlichen Arbeiten rund um das FDM
  • Einführung des FDM in bestimmte nicht deutschsprachige Länder
  • Erreichung einer besseren Akzeptanz in der medizinischen Welt

Abschließend möchten wir euch Mitgliedern auch für eure Treue und Unterstützung danken, nur mit dieser ist die Weiterführung der EFDMA und die Umsetzung  unserer Vision möglich:

„Unsere Vision ist, dass jeder Patient in Europa Zugang zu einer qualifizierten Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM) erhalten kann.“

Post a comment