Welcome to EFDMA

Rückblick FDM Symposium 2019

Ein langes Wochenende gefüllt mit Themen zum Fasziendistorsionsmodell (FDM ) fand vom 28.3. bis zum 30.3.2019 im Rahmen des FDM Symposiums in Wien (Rainers Hotel Vienna)  statt.

Insgesamt rund 170 TeilnehmerInnen aus Europa, Afrika und den Vereinigten Staaten tauschten sich an den drei Tagen über ihre Erfahrungen zum FDM aus.

Der Donnerstag war ein „Pre-Conference-Day“. An diesem Tag referierte Todd Capistrant D.O. (Alaska, USA) in einem Workshop über neue Wege und Ansätze in der Behandlung mit dem FDM.

Vormittags fanden zudem FDM IC-Prüfungen statt, alle 6 TeilnehmerInnen haben bestanden, nochmals herzliche Gratulation! Abends folgte die sehr gut besuchte Generalversammlung der EFDMA mit Entlastung und Neuwahlen des Vorstandes. Bettina Eigenmann (CH) und Martina Nilkens (GER) folgen auf Lars Werner D.O. und Dr. Bernd Laudenberg (Details folgen).

Der offizielle Beginn des FDM Symposiums war der Freitag, hier konnten die TeilnehmerInnen in verschiedenen Workshops ihr Wissen und ihre Fertigkeiten erweitern:

Markus Nagel, MSc, referierte über abdominelle Beschwerden im FDM.

Dr. Markus Breineßl, Klaudia Nösslböck und Karin Mügge M.A. D.O. zeigten, wie man mit weniger Kraft zu mehr Erfolg kommen kann, indem man Kräfte und Hebel effizient einsetzt.

Um Faltdistorsionen und Tektonische Fixationen im Beckenbereich, sowie den Einsatz einer sauberen Behandlungstechnik, ging es im Workshop von Wilhelm Fäßlacher, MSc DO und Mag. Joachim Stolz.

Bei Stefan Anker MSc. D.O. und Lars Werner D.O., wurden Video-Patienten live von KursteilnehmerInnen behandelt, dies wurde auch als Supervision für IC-Prüfungen anerkannt.

Abends ging es mit einer „legendären ;-)“ gemeinsamen Fahrt mit der Straßenbahn zur Symposiums-Party, zu welcher die EFDMA zum geselligen Beisammensein, weiterem Austausch und Tanz eingeladen hat.

14 verschiedene Referenten haben am Tag darauf wissenschaftliche Erkenntnisse zum FDM aber auch Beobachtungen und Erfahrungen aus ihrer langjährigen Tätigkeit präsentiert. Anschließend an die Vorträge gab es jeweils noch Zeit für Diskussion.

Rückblickend ziehen die Organisatoren der EFDMA ein positives Fazit mit großer internationaler Teilnehmerzahl und vielen neuen Impulsen zum Thema FDM.

Die nächste große Veranstaltung wird der 8th FDM World Congress von 01. – 03.11.2020 in Kobe (Japan) sein, welcher von der FDM Asian Association (FAA)  organisiert wird.

Die EFDMA bedankt sich für eure zahlreiche Teilnahme, den regen Austausch, das positive Feedback und für die wertvollen Beiträge aller ReferentInnen!

Fotogallerie FDM Symposium 2019

(Fotos by Horst Winkler + EFDMA Team)

Comment(1)

  1. REPLY
    Roman Boss says

    Danke für dieses tolle Symposium!

Post a comment