Bericht FDM Arbeitskreis 2.10. Brunn

Beim Arbeitskreis am 2.10.2018 in Brunn am Gebirge wurden sehr interessante und knifflige Patientenbeispiele besprochen. Es wurde während der Disskusionsrunde immer klarer, wie wichtig eine detailierte FDM Anamnese ist um schon vorab mögliche Distorsionen auschließen zu können und in weiterer Folge möglichst effektiv zu behandeln. Im Anschluß blieb noch etwas Zeit für einen kleinen praktischen Teil in dem an Lift-techniken gefeilt wurde.

Leave a Reply