Bericht FDM Arbeitskreis 13.01.18 München

 

Leitung:          Georg Grasser
Organisation: Dr. Harry Böthig
Zeit:                10:00 bis 17:00 Uhr
Ablauf:           2 Patienten/Pause/ Demonstration: Triggerbandtechnik, Faltdistorsion/ Pause/ Üben der Techniken miteinander/ Pause/ praxisrelevante Fragen

 

Patn. K.S. , Büro, 37 Jahre:

Migräne und Nackenschmerz seit Jahren, bisher: Rec. MT , Wärme, Yoga, Osteo classic: ohne Besserung.
Die Patientin zeigt Triggerbänder. H. Böthig demonstriert „dynamische Triggerbandtechnik“ (nach Mag. Joachim Stolz : Vortrag Wien 10/2016/ Köln 9/2017)

Pat. U. R. ,Hochschullehrer, 67 Jahre:

Taubheitsgefühl an beiden Großzehballen und Großzehen seit 7 Jahren: beim Sitzen schlechter, beim Aufstehen und Gehen nicht besser, Kreuzschmerz seit 10 Jahren, zieht an Beinrückseite runter bds re>li (Spinalstenose seit 10 Jahren bekannt, PNP bei Diabetes seit Jahren, Gleitwirbel LWS), Pat beklagt Unsicherheitsgefühl beim Gehen. Marcus Veitl übernimmt die Behandlung (Sekundant: Georg Grasser). Patient zeigt: TB unterer Rücken, linker lat. OS, HTP li Hüfte gluteal, CD li Hüfte lat. Nach Behandlung der TB unt.Rücken, li OS : Bullseye li sowie CD li am Trochanter : Einbeinstand li Bein besser, Zehenstand besser. Patient wird zur Behandlung seiner CyD wieder einbestellt. Ihm werden Übg mitgegeben.

Üben von Techniken:

Carina Stitz und Katrin Aumiller zeigen sehr gekonnt Falttechniken (IMS, IOM) an Unterarm und Unterschenkel. Beides wird in Kleingruppen in allen Räumen der Praxis geübt.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen dann Fortsetzung der Übungen in Kleingruppen. Am Nachmittag berichtet dann Georg über spannende Fälle aus seiner langjährigen FDM Praxis und spart dabei nicht an Tipps und Tricks.
Die Teilnehmer nutzen rege die Gelegenheit zum Austausch bzgl. Therapie, deren Strategie als auch teils zum orthopädischen Hintergrund. Es wurde ein interessanter und kurzweiliger Arbeitstreff FDM, an dem alle, so wie ich meinen, Spass und Anregung für das weitere Arbeiten mit dem FDM hatten (Bericht von Dr. Harry Böthig).

Leave a Reply