Markus Nagel MSc

Curriculum vitaeinstruktor-nagel-240

Markus Nagel hat zunächst an der Universität und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ein Diplom im Fach ‚Musiktheater-Regie’ erworben, bevor er Physiotherapeut wurde. In diesem Bereich unterrichtete er über 10 Jahre.

2003 begann er das Studium der Osteopathie an der Universität Wales und der Osteopathie Schule Deutschland (OSD), das er 2009 mit dem BSc erfolgreich abschloss. Während dieser Zeit erhielt er auch die Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde.

2005 hörte er auf einem Kongress erstmals vom Fasziendistorsionsmodell. Noch während des Osteopathie-Studiums lernte er die Arbeit mit dem FDM kennen und schulte sich durch häufige Hospitationen bei Dr. Harrer und Dr. Breinessl in Wien.
2008 wurde er Mitglied der EFDMA. Es folgte 2009 die Zertifizierung zum FDM-Therapeuten. Von 2009 bis 2011 war er regelmäßiger Assistent bei FDM-Seminare. Weitere Erfahrungen sammelt er bei Internationalen Seminaren in Japan und den USA.
Seit 2011 ist er aktiv im Vorstand der EFDMA, 2013 – 2017 deren Vizepräsident.
Seit 2011 gibt er FDM-Seminare in Deutschland, Polen und Ungarn. Gleichzeitig lädt er mit dem von ihm gegründeten FDM-Institut regelmäßig Internationale Dozenten nach Deutschland zu Seminaren ein.

Daneben befasst sich Markus Nagel in der praktischen und wissenschaftlichen Auseinandersetzung intensiv mit der Physiologie der Faszien und dem Fasziendistorsionsmodell. Des Weiteren ist er Dozent im Fachbereich der Osteopathie an der DIU (Dresden International University) und arbeitet in eigener Praxis in Osnabrück/Deutschland.

Publikationen und Wissenschaft

Osteopathie in Bewegung, in: Torsten Liem u. a. (Hrsg.): Theorie des osteopathischen Denkens und Handelns. Hippokrates Verlag Stuttgart 2008.

Körper und Geist – fühlen, denken, behandeln: Kongressbericht, in: Osteopathische Medizin 10. Jahrgang, 1/2009.

Rudolf Virchow und die Osteopathie, in: Torsten Liem / Tobias Dobler (Hrsg.): Leitfaden Osteopathie. Elsevier Verlag München, 3. Auflage 2009.

Der Einfluss von Virchow auf A.T. Still, in Osteopathische Medizin 12. Jahrgang, 2/2011.

Osteopathie in der Frauenheilkunde – Kongressbericht, in Osteopathische Medizin 12. Jahrgang, 3/2011.

Kopfschmerzen und ihre Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell, in Deutsche Zeitschrift für Osteopathie 10. Jahrgang, 2/2012

Das Fasziendistorsionsmodell – eine Standortbestimmung, in EFDMA (Hrsg.): Das Fasziendistorsionsmodell, Die Typaldos-Methode, Selbstverlag 2012.

 

Markus Nagel, M.Sc.
Heilpraktiker, Physiotherapeut und Osteopath (MSc. Ost.)

Osteopathie im Hasehaus
FDM-Kompetenzzentrum
D-49074 Osnabrück
Neumarkt 1a
Tel.: +49-(0)541-58051296
info@osteopathie-hasehaus.de
www.osteopathie-hasehaus.de
www.fdm-institut.de

Alle Rechte vorbehalten/All rights reserved | Imprint