Workshops 29.03.19

Workshop 1: „Abdominelle Beschwerden im FDM“Markus Nagel, MSc

Stephen Typaldos D.O. hat schon früh den Wert des von ihm entwickelten medizinischen Konzeptes erkannt und neben dem Bewegungsapparat auch internistische und funktionelle Erkrankungen behandelt. Auf dessen Erkenntnisse und den eigenen langjährigen klinischen Erfahrungen entwickelt Markus Nagel die Möglichkeiten, viele dieser Beschwerden erfolgreich zu behandeln oder zu lindern.

In diesem Workshop wird anhand einiger klinischer Fälle ein Einblick in die spezielle Diagnostik und die Behandlungsmöglichkeiten bei abdominellen Beschwerden dargestellt. Auch einige spezifische Behandlungstechniken werden vorgestellt und in praktischen Einheiten miteinander geübt.


Workshop 2: „Weniger Kraft – mehr Erfolg! Kräfte & Hebel im FDM effizient einsetzen“ – Dr. Markus Breineßl, Klaudia Nösslböck, Karin Mügge M.A. D.O.

Wie schaffe ich es meine anatomischen Gegebenheiten so einzusetzen, dass ich die jeweilige Fasziendistorsion meines Patienten präzise, ökonomisch und erfolgreich behandeln kann? Mit dieser Frage sehen wir uns als FDM TherapeutenInnen im Praxisalltag täglich konfrontiert. In diesem WS werden anhand der einzelnen Fasziendistorsions Techniken, Griffe und Varianten erarbeitet, die es dem/ der FDM Therapeuten/ in ermöglichen seine/ ihre Hebel zu nutzen, Kräfte gezielt zu applizieren und somit den Praxisalltag zu erleichtern.  


Workshop 3: „ Live in action – lets treat patients“ (Supervision Workshop*) – Stefan Anker, MSc D.O.

Die Behandlung von Patienten nach den Prämissen des FDM steht im Mittelpunkt dieses Workshops. Anhand der Analyse von Fallbeispielen und der Hands-on-Behandlung von Patienten vor Ort wird der diagnostische und therapeutische Ablauf in der Praxis beleuchtet und unter Supervision von den Teilnehmern umgesetzt. Ziel ist es, „das Denken im Modell“ zu fördern und durch gezieltes Feedback die Behandlungstechniken zu perfektionieren.

*Anerkennung als eine Supervision für die Zulassung zur FDM IC Prüfung.


Workshop 4: „ Diagnostik und Therapie von Faltdistorsionen und tektonischen Fixationen im Beckenbereich“Wilhelm Fäßlacher, MSc D.O. & Mag. Joachim Stolz

Typaldos beschreibt in seinem letzten Buch eine Vielzahl von Distorsionen im Beckenbereich (z.B. tektonische Fixation bzw. Faltdistorsion des Sacrums), die in der FDM-Grundausbildung aus Zeitgründen keinen Platz finden, in der täglichen Praxis aber durchaus häufig vorkommen und oft selbst für erfahrene FDM-Therapeuten sowohl diagnostisch als auch behandlungstechnisch eine Herausforderung darstellen.

Der Workshop widmet sich diesen von Typaldos (in seiner gewohnt genial einfachen diagnostischen bzw. behandlungstechnischen Herangehensweise)beschriebenen Distorsionen.


….weiter zu: Anmeldung & Details zum FDM Symposium

Alle Rechte vorbehalten/All rights reserved | Imprint